Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
Aktuelles:

Agile Software-Entwicklung nach SCRUM

27. Juli 2017

DIE ENTWICKLUNG NEUER SOFTWARE BIETET VIELFÄLTIGE ANSATZPUNKTE FÜR EINE OPTIMIERUNG DER ZEITLICHEN ABLÄUFE UND DADURCH AUCH DER KOSTEN DES ENTWICKLUNGSPROZESSES.

So werden nach Statistiken nur etwa 20% der Features einer Software tatsächlich regelmäßig oder zumindest häufig genutzt. Ganze 64% werden selten bis gar nicht genutzt – warum werden diese kostenintensiv entwickelt, getestet und gewartet?

Neben einer Optimierung des Entwicklungsumfangs kann auch eine Anpassung des Entwicklungsprozesses für ein schlankeres und effizienteres Projekt sorgen. In nach dem Wasserfallmodell strukturierten Entwicklungsprojekten dauert es meist zu lange, bis der Endanwender die neue Software zum ersten Mal sieht und hierzu Feedback geben kann. Bis dahin wurden viele Features bereits entwickelt, häufig haben sich jedoch die tatsächlichen Anforderungen inzwischen verändert.

Die Software aus agilen Entwicklungsprojekten kann in der Regel bereits vor der Fertigstellung getestet und genutzt werden. So kann nicht nur frühzeitig Feedback eingeholt werden, auch der ROI kann wesentlich früher erreicht werden, als in klassischen Entwicklungsprojekten.

Mit unserer Beratung ermöglichen wir Ihnen, eine effiziente „Agile Factory“ in Ihrem Projekt zu etablieren. So erreichen Sie schneller genau das, was der Kunde haben muss - ohne dabei unnötige Kosten zu generieren.