Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.

IT Strategie im Gesundheitswesen – ein Best-Practice-Ansatz

Wie auch in anderen Bereichen richtet sich die Informationsverarbeitung im Gesundheitswesen an den geschäftlichen Bedürfnissen aus. Für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen bedeutet dies, dass die IT-Strategie auf zwei wesentlichen Eckpfeilern basiert: der Unternehmensstrategie und der Medizinstrategie. Dabei ist wichtig, dass die Strategie stringent aus den resultierenden Anforderungen erarbeitet wird. Nur so lässt sich der Wertbeitrag der IT zum Unternehmenserfolg und damit die Sinnhaftigkeit von Kosteneinspar- bzw. Investitionsmaßnahmen begründen.

Entwicklungsstufen einer IT-Strategie

Die Bestandteile einer Krankenhaus-IT Strategie sind identisch zu anderen Branchen: Zunächst werden IT-Mission und -Leitlinien geschärft sowie Service Modell und Portfolio definiert. Aufbau-, Ablauf- und Steuerungsorganisation werden im Sinne eines Zielbilds festgelegt sowie die Fertigungstiefe (Sourcing) bestimmt. All dies leitet sich aus den übergeordneten Vorgaben und dem jeweiligen Status Quo der IT ab.

Das zu bestimmende Technologie-Management steht im nächsten Schritt im Mittelpunkt. Dies beinhaltet neben der Planung der Applikationslandschaft mit IT-Anwendungsbebauungsplan und Migrationspfaden ebenfalls die Wahl der Technologie- und Betriebsplattform.

Die gewonnenen Erkenntnisse über Schwachstellen und Handlungsbedarf werden anschließend gemeinsam mit den zugehörigen Business-Case-Betrachtungen analysiert, detailliert ausgearbeitet und in eine integrierte Masterplanung überführt.

Die Entwicklung der IT-Maßnahmen stützt und befähigt wiederum die Unternehmens- und Medizinstrategie.

Schwerpunktsetzung in der Medizinbranche

Im Unterschied zu anderen Branchen liegen die Schwerpunkte einer Krankenhaus-IT Strategie meist auf inhaltlicher Ebene. Neben den „üblichen“ Dimensionen Kosteneffizienz und Zukunftsfähigkeit richtet sich der Fokus insbesondere auf die Digitale Vernetzung nach innen und außen. Dies beinhaltet unter anderem die zu gewährleistende Informationssicherheit insbesondere bei Patientendaten.

Dabei stehen viele Unternehmen im Gesundheitswesen vor der Herausforderung von begrenzten IT-Kapazitäten. Oft können nur die notwendigsten Maßnahmen umgesetzt und die dringendsten Löcher gestopft werden, obwohl die technische Kompetenz durchaus vorhanden ist. Die Folgen sind häufig IT-bedingte Betriebsausfälle oder sogar Datenverluste durch mangelnde Sicherheitsvorkehrungen. Deshalb ist zu prüfen, wie Kosten und Investitionen für eine optimale Krankenhaus-IT einzusetzen sind.

Wie kann BDO Sie bei der IT-Strategie im Gesundheitswesen unterstützen?

Wir kombinieren die Expertise und Erfahrung aus zwei Fachbereichen, um Sie zu unterstützen. Zusammen mit unseren diplomierten Gesundheitsökonomen des Fachbereichs Gesundheitswirtschaft beraten Sie die IT-Strategie-Berater unserer BDO IT GmbH .

In einem exzellenten Kosten-Nutzen-Verhältnis erhalten Sie so eine umfassende Bestandsaufnahme Ihres IT-Bereichs und eine pragmatisch umsetzbare IT-Strategie, die mit konkreten Maßnahmen qualitativ und quantitativ abgeschätzt ist.